Element 1

(Auch) Kinder impfen?

Die Österreichische Gesellschaft für Kinder und Jugendheilkunde (ÖGKJ) hat sich gleichzeitig mit dem Nationalen Impfgremium (NIG) für die Impfung auch von Kindern und Jugendlichen ausgesprochen (derzeit 12- bis 15-jährige). Die ÖGKJ-Empfehlung unterschied sich vorübergehend von jener der deutschen STIKO, die Impfungen in diesem Alter zunächst nur für Risikogruppen (ca. 11% der betreffenden Population) empfahl. Per 16.8.2021 hat nun die STIKO mit der ÖGKJ-Empfehlung „gleichgezogen“.

 

Somit sieht nun auch die STIKO ein für die Impfung sprechendes Nutzen-Risiko-Verhältnis. Insbesondere scheinen ernste Nebenwirkungen extrem selten aufzutreten. Dies lässt sich aus verschiedenen Surveillance-Systemen ableiten, deren Ergebnisse in krassem Widerspruch stehen zu diversen Behauptungen in sozialen Medien.

 

Die dort berichteten teils absurden Nebenwirkungen (Unfruchtbarkeit, erhöhte Abortusrate, etc.) sind zum Großteil leicht widerlegbar. Ein tatsächliches „Signal“ gab/gibt es hingegen für das Auftreten von Myokarditis, insbesondere bei jungen Männern zwischen 15 und 30 Jahren. Die aktuelle Publikationslage lässt vermuten, dass dafür ein Risiko („excess rate“) von 1:20.000 bis 1:40.000 besteht.

 

Wir haben unter unserem COVID-Button die aktuelle Datenlage zusammengefasst und unseren Elternbrief von Juni 2021 entsprechend adaptiert. Damit sollen Kolleg*innen, aber auch Eltern über das tatsächliche Risiko seriös informiert werden – gleichzeitig bleibt die Impfempfehlung unverändert aufrecht. Dies auch deshalb, weil es für Kinder und Jugendliche in der aktuellen Situation nur drei Optionen gibt:

1) Kinder und Jugendliche werden (unter anderem durch Schulschließungen) immer wieder isoliert.

2) Für Kinder und Jugendliche wird eine Infektion mit dem „Wildvirus“ zugelassen (Beispiel England) - dabei werden allerdings einzelne schwere Verläufe in Kauf genommen.

3) Kinder und Jugendliche werden je nach Zulassung von Impfstoffen in gleichem Maße geimpft wie Erwachsene und dadurch vor der Erkrankung geschützt.

 

Die ÖGKJ spricht sich nach Sichtung der aktuellen Datenlage trotz des Auftretens vereinzelter (meist mild verlaufender) Fälle von Myokarditis weiterhin auch für die Impfung von Kindern und Jugendlichen aus.

 

Verfasser: R. Kerbl, 18.8.2021

 

 

 

Was ?

Erstellt von

Vorgelegt/ausgewählt von

Letzte Aktualisierung

Aktuelle österreichische Zahlen

https://covid19-dashboard.ages.at/

Bundesministerium

 

täglich

Aktuell Geimpfte in Österreich

Bundesministerium

 

täglich

Diverse aktuelle Literatur

diverse Autoren

V. Strenger, R. Kerbl

06.04.2021

Empfehlungen und Handlungsanweisungen

H.J. Dornbusch et al.

H.J. Dornbusch et al.

08.02.2021

Stellungnahmen der ÖGKJ

D.Karall, R.Kerbl, A.Pollak et al.

 

30.11.2021

Alles zu COVID-Impfungen

diverse Autoren

H.J. Dornbusch et al.  30.08.2021

Fallmeldungen in Register

F. Götzinger u.a.

 Ch. Zurl, V. Strenger  16.11.2021

Sonstige Erhebungen / Umfragen

A. Egmond-Fröhlich u.a.

 

18.11.2021

Weitere ausgewählte Links

V. Strenger, R. Kerbl

  18.06.2020

 


 

Mitgliederlogin
Newsletter
captcha 

Ärzte und Kliniken suchen

Kinderärzte im Netz

Monatszeitschrift

ÖGKJ-Fortbildungsbereich auf SpringerMedizin.de

Veranstaltungen

Fortbildungsreihe der Jungen Neuropädiatrie – Grundlagen der Epileptologie
21 Jan 2022 - 21 Jan 2022

Webinar, ab 19:00

Registrierung unter: Link

Weitere Informationen

Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit: Transition Follow Up 2022 - Next Steps
21 Jan 2022 - 21 Jan 2022

14.30 – 18.00 Uhr, Online via Zoom

Anmeldung unter office@kinderjugendgesundheit.at.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Österreichischer Impftag 2022
22 Jan 2022 - 22 Jan 2022

08:00 - 17:00, hybride Tagung

Ein Jahr Corona-Impfungen – ist die Pandemie unter Kontrolle?

Wissenschaftliche Leitung: Univ.-Prof. Dr. Ursula Wiedermann-Schmidt

Programm

Anmeldung

Kontakt

Medizinische Universität Innsbruck
Department für Kinder- und Jugendheilkunde Universitätsklinik für Pädiatrie
Bereich Angeborene Stoffwechselstörungen
Anichstrasse 35
6020 Innsbruck

Tel: +43/512/504/23501
Fax: +43/512/504/25450
eMail: oegkj@studio12.co.at

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.